Tannberg

Diese Wanderung könnt ihr nur im Sommer machen. Sie führt euch zu einer 400 Jahre alten Walserhütte. Ihr startet in Lech, geht Richtung Warth und folgt ca. 70 Minuten lang einem Waldweg entlang des Lech-Flusses. Die Kinder müssen für den letzten Abschnitt wirklich trittsicher sein. Nehmt sie auf dem Weg abwärts besser an der Hand. Es führt euch ein enger, verwurzelter und steiler Weg zu einer Brücke über den Lech.

Fotoquelle: Winsauer

Laternsertal

Für Kinder bietet der Spielplatz unterhalb der Falba Stuba ein besonderes Abenteuer mit Planwagen samt Rutsche, riesigem Tipi, Ponyreiten, Flying Fox, Schatzsuche u.v.m. Ihr startet beim Parkplatz Innerlaterns Kühboden und lauft ca. 2 Stunden (mit Pausen) auf dem Wanderweg zur Falba Stuba.

Fotoquelle: Winsauer

Montafon

Oberhalb der Bergstation Hochjochbahn gibt es mehrere Spielstationen, bei denen die Kinder ihre Geschicklichkeit trainieren können. Der kinderwagentaugliche Naturkräftepfad (2,4 km) führt rauf zu einem Speicherteich und wird durch liebevoll gestaltete Stationen ein abwechslungsreicher Wanderspaß.

Fotoquelle: Winsauer

Kleinwalsertal

Bei der Söllereckbahn in Oberstdorf gibt es seit 2021 die XXL-Kugelbahn „Söllis Kugelrennen“. Die Holzkugelbahn ist insgesamt über 200 m lang und in vier Abschnitte mit spannenden Elementen unterteilt. Von der Bergstation am Söllereck geht es über den Schönblickweg ca. 2 km runter ins Tal.

Fotoquelle: Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen

Leiblachtal

Die Gemeinde Eichenberg liegt auf knapp 800 m Seehöhe und bietet einen grandiosen Blick auf den Bodensee. Es gibt einige leichte bis mittlere Wanderwege. Auf dem Josef-Rupp-Käse-Wanderweg erfährt ihr auf Schautafeln viel Wissenswertes über Käse. Für den Rundweg braucht ihr ca. 2 Stunden.

Walgau

Wenn du die Sehnsucht verspürst, in einem bezaubernden Wald spazieren zu gehen, fährst du am besten nach Schlins in die Nähe der Volksschule oder Kirche. Es gibt viele Wege, auf denen du im Wald schlendern kannst. Eine Route könnte sein: Kirchstraße-Obdorfweg. Oder du gehst rauf zur Ruine Jagdberg.

Klostertal

Im Sommer verwandelt sich das Gebiet um die Bergstation der Sonnenkopfbahn in das Bärenland. Ihr könnt rauflaufen (das dauert ca. 2 Stunden) oder mit der Bahn rauffahren. Für Kinder aller Altersklassen gibt es dort wirklich tolle Spielangebote. Einige leichte Wanderwege sind ausgeschildert.

Fotoquelle: Winsauer

Brandnertal

Der Natursprünge-Weg beginnt bei der Dorf-Bahn Mittelstation und führt zur Inneren Parpfienzalpe. Der Weg geht dann weiter zur Dorfbahn Bergstation, auf dem es insgesamt 11 interaktive Aufgaben zum Thema Natur gibt. Beim Restaurant erwartet euch ein toller Kinderspielplatz.

Grosses Walsertal

Der Klangraum Stein ist ein Erlebnis für alle Generationen. Originell ist vor allem der Grillplatz mit Lehmofen. Darin kannst du eine Lehmofen-Pizza backen (erhältlich bei der Talstation der Seilbahnen Sonntag). Schön ist auch der Wasser-Spielplatz und eine Höhle in einem alten Kalkofen. Der Weg ist sehr gut markiert. Das Auto kann direkt bei der Seilbahn Talstation Sonntag Stein geparkt werden.

TIPP: Wenn du eine toll bebilderte Wegbeschreibung lesen willst, klicke auf den Blogbeitrag von Vreni König.

Bregenzerwald

Die Engenlochschlucht in Hittisau musst du einfach gesehen haben, mit Worten ist sie kaum zu beschreiben. Geht den Weg aber bitte nur mit trittsicheren Kindern (und Erwachsenen). Schau einfach unser Video an, dann weißt du, warum wir so begeistert sind.

Rheintal

Oberhalb von Götzis befindet sich das Bildungshaus St. Arbogast. In der hügeligen Waldlandschaft gibt es mehrere Spazier- und Wanderwege. Besonders beliebt ist die Örflaschucht, eine Felsschlucht des Emmebachs. Im Sommer ist es angenehm kühl, im Herbst verwandelt sich der Wald in ein Farbenmeer.

Wir danken unseren Partnern:

Hinweis: Erwähnungen und Verlinkungen im Blogartikel sind unbezahlte Werbung.