Was erwartet dich dort? 

Ein sehr toller Wanderweg, der in seiner Gesamtheit ein großer Spielplatz ist. Im Tourismusbüro Kleinwalsertal gibt es den Burmi-Weg-Flyer mit Fragen. Werden diese beantwortet gibt es eine kleine Überraschung im Tourismusbüro. Der Weg ist sehr abwechslungsreich, immer wieder finden sich Kletterparcours. Die Grillstelle ist sehr schön, das Holz muss allerdings einige Meter mit getragen werden. Der Weg ist mit 45 Minuten beschildert, wir haben tatsächlich über 3 Stunden gebraucht, weil die Kinder so viel Spaß an den Spielstationen hatten. 

Wissenswerte Zusatzinfos

Schatten

Der Weg geht durch den Wald – hier ist es immer angenehm schattig. Abkühlung bietet die Breitach oder die Schwefelquelle.

Öffentliches WC

Im Tourismusbüro 

Trinkwasserbrunnen 

Nein

Mülleimer

Nein

Gastwirtschaft

Im Ort, aber nicht am Burmiweg.

Weitere Ausflugsziele in der Nähe

Sehr viele Möglichkeiten für Familien mit Kindern. Hier zähle ich gar nicht alle auf, sondern verweise auf die Website des Kleinwalsertals: https://www.kleinwalsertal.com/de/Aktivitaeten/Familie/Sommerspass-fur-Kids

Impressionen

Wegbeschreibung

Das Kleinwalsertal ist eine Sackgasse. Du erreichst es sehr gut über Langen bei Bregenz, dann weiter über die Queralpenstrasse nach Oberstaufen, Immenstadt, Sonthofen und Oberstdorf ins Kleinwalsertal.  Alternativ könnt ihr  über den Bregenzerwald (Hittisau) – Riedbergpass – Fischen – Oberstdorf ins Kleinwalsertal fahren. Allerdings ist diese Strecke im Winter eher herausfordernd und vor allem sehr kurvig.

Wir danken unseren Partnern:

Hinweis: Erwähnungen und Verlinkungen im Blogartikel sind unbezahlte Werbung.