Super Mario ist nicht weg zu denken. Somit haben wir uns heuer entschieden, einen Super Mario Kindergeburtstag zu veranstalten. Zubehör wie Becher, Teller, Servietten etc. gibt es ein einigen Geschäften zu kaufen. Wir haben dann noch die Spiele entsprechend den Levels gemacht. Hier habe ich ziemlich viel und lange recherchiert, darum eine Zusammenfassung mit den entsprechenden Verlinkungen.

Beim Eintreffen der Kinder hat jedes Kind ein Sackerl mit Bart und drei Etiketten und einer Tröte erhalten. Auf die Etiketten schrieben die Kinder ihren Namen. Eines kam auf das Sackerl, das zweite Etikett auf das Glas und das dritte auf den Bart.

Allerdings würde ich die Tröten erst später verteilen, da einige bis zum Zeitpunkt des Spieles schon kaputt waren, weil so viel getröstet wurde :-).

Goldtaler sammeln

Hierzu haben wir Pappteller gold/gelb angemalt, zusammen geklebt und darin Goldtaler versteckt. Immer unterschiedlich viele. Jedes Kind durfte einen Teller-Taler öffnen. Die Goldmünzen durften sie behalten.

Super Mario Geburtstag

Goombas zertreten

Anschließend ging es weiter zu den Goombas. Hier wurden die Goombas-Luftballons quasi von unseren Super Mario Helden zertreten. In manchen Luftballons haben wir Taler versteckt. Diese konnten die Kinder dann wieder behalten. Die Druckvorlage für die Goombas habe ich hier gefunden. Die Luftballons haben wir aufgeblasen, dann in die Pappteller Löcher gestochen und den Luftballon daran befestigt.

Kleb dem Mario seinen Bart

Kleb dem Mario den Bart auf. Hierfür habe ich Mario ausgedruckt und auf eine Schachtel (war eine Obstschachtel aus dem Supermarkt) geklebt. Die Bärte habe ich ausgedruckt, laminiert und dann mit einem Kleber versehen. Jedes Kind bekam einen Bart, dann wurden einem Kind die Augen verbunden, kurz im Kreis gedreht und der Bart auf Mario geklebt. Wer den Bart am ehesten zum Mund geklebt hat, hat wieder eine Münze erhalten.

Memory

Beim Mario Memory gab es für jedes Paar einen Taler. Die Druckvorlage für die Memory-Karten habe ich hier gefunden.

Joshi Parkour

Anschließend mussten die Kinder noch über die fleischfressende Pflanze springen, um dann mit der Tröte wie Joshi die Becher umzuwerfen. Auch hier waren ein paar Taler unter den Bechern versteckt.

Bowser

In der letzten Runde wurde Bowser noch bekämpft. mit Bällen beschossen und die Bälle mussten dann in den Mistkübel fallen. Und als Bowser besiegt war, gab es dann ein Geschenk in der Schatztruhe. Und natürlich die Prinzessin, die von unseren tapferen Super Marios befreit wurde.

Super Mario Buffet

Zu essen gab es Super-Mario Muffins und die Sachertorte. Feuerpflanzen aus Gemüse und fleischfressende Pflanzen als Obstspieße.

Viele weitere Ideen findest du auch hier.

Wir danken unseren Partnern:

Hinweis: Erwähnungen und Verlinkungen im Blogartikel sind unbezahlte Werbung.