Jede Fahrt ein kleiner Urlaub 🙂


Die erste Familienausfahrt mit dem Fahrrad ist ein aufregender Moment. Es ist einfach ein erfrischendes Gefühl, bei schönem Wetter zu radeln. Fahrradfahrer sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer und müssen daher sehr gut aufpassen.

2019 passierten 685 Fahrradunfälle in Vorarlberg, das sind 30 % mehr als im Jahr davor. Drei Menschen kamen ums Leben. Über die Hälfte dieser Unfälle (60 %) passieren an der Kreuzung oder sind Alleinunfälle. Vor allem an Kreuzungen kommt es oft zu Missverständnissen und Fehlverhalten – einerseits von der Auto- als auch von der Radfahrer-Seite. Kollisionen enden für Radler meist mit schwerwiegenden Folgen. Eine Erhebung vom ÖAMTC hat gezeigt, dass Fahrradhelme bei Ausflügen getragen werden, aber nicht so bei den täglichen Kurzstrecken – und hier passieren leider oftmals die Unfälle.

Der ÖAMTC gibt uns ein paar einfache Tipps , was es bei der Ausfahrt mit Kindern zu beachten gilt:

Kindersitz auf Fahrrädern

Für Kinder bis 8 Jahre ist ein Kindersitz vorgeschrieben. Wer Kinder auf Fahrrädern mitnimmt, muss mindestens 16 Jahre alt sein. Kindersitze dürfen nur hinter dem Fahrer angebracht werden und müssen fest mit dem Rahmen verbunden sein.
Fahrradanhänger

Es muss sichergestellt sein, dass das Kind nicht in die Speichen des ziehenden Fahrrades oder des Anhängers geraten kann. Weiters sollten Kinder nicht ohne Fahrradhelm oder unangegurtet im Fahrradanhänger transportiert werden. Hinaushängende Schals und dergleichen können auch sehr gefährlich werden.